LCP Haarprodukte - BLOG

Im Sommer leiden Haut und Haare aufgrund von Hitze, Trockenheit, Schweiß, Salz- und Chlorwasser. Sie werden trocken und widerspenstig. Mit einer Extraportion Pflege können Sie dem entgegen wirken – doch damit sollten Sie rechtzeitig anfangen. Dazu kommen hier 5 Tipps, mit denen Ihre Haare garantiert sommertauglich werden! 


Von den Laufstegen der Designer zu Ihnen nach Hause. Auch dieses Frühjahr gibt es wieder neue Trends, die Lust auf mehr machen. Da wären zum Beispiel ein tiefer Pferdeschwanz oder modische Haaraccessoires. Aber auch altbewährte Styles, wie der lässige Longbob mit lockeren Wellen begleiten uns wieder in die neue Saison.

Verlockend

Wellen HaareWellen bleiben dieses Jahr weiterhin im voll Trend. Ob Beachwaves oder Hippiewellen – je lässiger desto besser. Besonders gut zur Geltung kommt dieser Look in einem trendigen Longbob oder einem aufregendem Stufenschnitt. Wenn Sie von Natur aus gewelltes oder gelocktes Haar haben, verstärken Sie den Effekt einfach mit etwas Schaumfestiger, den Sie vor dem Föhnen in Ihre Haare kneten. Dadurch halten die Wellen den ganzen Tag. Bei glatten Haar helfen hier ein paar einfache Tricks, um den angesagten Look zu kreieren:


Der triste Winter neigt sich dem Ende zu und die Freude darauf etwas Neues auszuprobieren steigt. Dabei sollten wir uns und unsere Haare auch mal nicht so ernst nehmen. Seien sie mutig, kreativ und vor allem: haben Sie Spaß an Ihrer neuen Frisur!

Freche Kurzhaarschnitte

KurzhaarfrisurVon lang zu kurz ist immer eine große Veränderung. Doch einmal gewagt können Sie damit garantiert überzeugen. Kurzhaarfrisuren wie ein Pixie oder Pilzkopf wirken – gerade mit Fransen – verspielt und interessant. Besonders Frauen mit weichen und feinen Gesichtszügen steht dieser Look. Ein echter Allrounder ist der Short Bob. Ein asymmetrischer Schnitt sorgt dabei für das gewisse Extra!

Kleine Details, große Wirkung

Für diejenigen, die sich nicht von Ihrer Haarpracht trennen wollen, eignen sich Flechtungen oder witzige Details, die Ihre Frisur zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schleife aus den eigenen Haaren? Hier gibt es die passende Anleitung:

 

  1. Haare am Hinterkopf toupieren und mit einem Zopfgummi zu einem klassischen Pferdeschwanz binden.
  2. Nun eine etwa 1 bis 2 cm dicke Strähne aus dem Zopf herausziehen – aber nur so, dass sich eine kleine Schlaufe bildet.
  3. Diesen Vorgang mit einer zweiten Strähne wiederholen, sodass jetzt rechts und links neben dem Zopfgummi zwei Schlaufen platziert sind.
  4. Mittig eine schmalere Strähne aus dem Zopf nehmen, sie nach oben schlagen, hinter den Schlafen wieder nach unten führen und feststecken.
  5. Jetzt wie bei einer Schleife an beiden Schlaufen ziehen bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Und fertig ist das witzige Detail!

 

Sie können auch nur einen Teil Ihrer Haare zum Pferdeschwanz binden und eine Schleife formen – die restlichen Haare bleiben dann offen. Das nachfolgende Video zeigt Ihnen wies funktioniert:

 

 

Ein weiterer Hingucker ist ein geflochtenes Herz. Hierfür einen Seitenscheitel ziehen und auf der Seite, auf der sich das meiste Haar befindet, in einem Abstand von circa 5 cm zwei schmale Zöpfe flechten. Nun den vorderen Zopf nach vorne herum und den hinteren nach hinten herum eindrehen, sodass zwei kleine Schlaufen entstehen. Nehmen Sie die Enden der Zöpfe zusammen und stecken Sie sie fest. Es entsteht ein Herz, dass Ihnen und Ihren Mitmenschen bestimmt ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird!

Wenn Sie diese Frisuren trotz kürzerer Haare ausprobieren wollen, empfehlen wir Ihnen unsere Clip-In Extensions. Diese zaubern im Handumdrehen die perfekten Voraussetzungen, um die raffinierten Frisuren umzusetzen!

Lustige Locken

Egal ob kurz oder lang – Locken sind nicht nur verlockend, sondern machen auch wahnsinnig viel Spaß! Sie können mit Ihnen herumspielen, sich hinter Ihnen verstecken oder total auffallen. Wenn Sie sonst eher glatte Haare tragen, dann beweisen Sie, dass Sie auch anders sein können. Zaubern Sie sich viele Locken, indem Sie immer nur schmale Partien um Ihren Lockenstab herum wickeln. Je nach dem, welchen Durchmesser Sie wählen, können Sie ein anderes Ergebnis erzielen. Schmale Lockenstäbe kreieren lustige Ringellocken, dickere sorgen hingegen für eine voluminöse Löwenmähne! Wenn Ihr Haar sehr fein ist können Sie es einfach mit Extensions verdichten und schon steht Ihrer neuen Traumfrisur nichts mehr im Weg.


Bildquelle:
#96257386 | © honored - Fotolia.com


Die Oscars sind nicht nur das größte Film-Event des Jahres, sondern auch stylingtechnisch ein echtes Highlight – denn die präsentierten Frisuren werden meist zu angesagten Trends. Lassen auch Sie sich von den umwerfenden Looks inspirieren und holen Sie sich Anregungen für Ihren ganz persönlichen großen Auftritt.

Überraschend entspannt

Welliges HaarAuf den diesjährigen Oscars präsentierten sich viele Stars ganz natürlich. Mit lockeren Wellen überzeugten zum Beispiel Schauspielerinnen wie Kate Winslet, Saoirse Ronan oder Margot Robbie. Auch Emily Blunt und Amy Adams trugen die entspannten Waves und kombinierte sie für mehr Eleganz gekonnt mit einem Side-Swep. Die schlichten und unkomplizierten Frisuren erwiesen sich als ebenso glamourös wie eine klassische Hochsteckfrisur und zeigten, dass offene Haare definitiv abendtauglich sind. Das Beste daran: der Look lässt sich ganz einfach zu Hause nachstylen! Für mehr Volumen oder längere Haare am Abend können Clip-In Extensions in der eigenen Haarfarbe einfach ins Haar integriert werden. Dann einzelne Strähnen um einen großen Lockenstab wickeln, gut auskühlen lassen und alles mit Haarspray fixieren. Dazu ein schickes Kleid und ein aufregendes Make-Up und Ihr Look ist perfekt!

Der Pferdeschwanz wird glamourtauglich

Das Klischee, dass der Pferdeschwanz nur eine typische Alltagsfrisur ist, wurde bei den Oscars 2016 ganz deutlich widerlegt. Schauspielerin Kerry Washington beispielsweise trug ihn hoch gebunden und mit leichten Wellen kombiniert. So wirkte er locker und elegant zugleich. Isla Fisher und Sofia Vergara entschieden sich für den tiefen Pferdeschwanz – eine der Trendfrisuren für das Frühjahr 2016. Dieser Style kommt mit vollem langem Haar besonders gut zur Geltung. Wenn es Ihnen etwas an Länge oder Fülle fehlt, helfen Sie einfach mit Extensions nach! Diese können bei Bedarf jederzeit angebracht und wieder entfernt werden. Unser Tipp: Clip Ins aus Kunsthaar (am besten 60 cm lang) sind eine günstige Alternative zu denen aus Echthaar und eignen sich daher super für Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage oder andere Feierlichkeiten!

Klassiker neu interpretiert

Die Hochsteckfrisur ist einer der Klassiker unter den festlichen Hairstyles. Dieses Jahr wurde sie neu interpretiert und ließ die Stars glänzen. Die Preisträgerinnen Alicia Vikander und Brie Larson überzeugten nicht nur die Jury mit Ihrem Talent, sondern auch die Kritiker mit Ihren wunderschönen Frisuren. Beide entschieden sich für einen Half-Updo – also eine Frisur, bei der nur ein Teil der Haare hochgesteckt wird. Alicia Vikander trug einen trendigen Half-Bun, der sich leicht für Ihre nächste Party nachstylen lässt. Teilen Sie dafür ihr Deckhaar ab und binden Sie es hoch am Hinterkopf in einem kleinen Dutt zusammen. Die restlichen Haare bleiben offen und können glatt oder gelockt gestylt werden.  Brie Larson griff zusätzlich einen weiteren Trend auf – für mehr Glamour setzte sie auf Haarschmuck. Für diesen Style zwirbeln Sie Haarsträhnen oberhalb ihrer Ohren zusammen und stecken diese am Hinterkopf fest. Nun können Sie eine glitzernde Haarspange darüber platzieren und die gezwirbelten Haarsträhnen kunstvoll mit Haarklammern um die Spange herum feststecken. Und fertig ist die edle Frisur!


Bildquelle:
#98983423 | © Sofia Zhuravetc - Fotolia.com


Lust auf eine Veränderung? Wie wäre es dann mal mit einer neuen Haarfarbe oder ein paar farblichen Akzenten? Was in diesem Frühjahr angesagt ist und welche Haarfarbe am besten zu Ihrem Typ passt erfahren Sie hier.

Pastelltöne passend zum Frühling

Pastell HaarfarbeDie Natur zeigt sich endlich wieder mit ihren vielen sanften Farben. Passend dazu liegen diese Saison auch wieder Pastelltöne voll im Trend. Egal ob ein zartes mintgrün oder blassrosa als Highlights in Form von Strähnen oder als leichter Farbschimmer über das gesamte Haar verteilt. Mit diesen Farben sind Sie definitiv ein Hingucker. Wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind, ob dieser Trend etwas für Sie ist, dann probieren Sie es doch einfach mit ein paar Clip-In Extensions aus Echthaar aus: Einfach in Ihrer Haarfarbe oder direkt einer Nuance heller bestellen und im gewünschten Pastellton einfärben. So zaubern Sie sich im Handumdrehen farbige Strähnchen, die Sie bei Bedarf jederzeit wieder entfernen können. Die passende Anleitung zum Färben finden Sie hier im LCP Ratgeber.

Dieses Jahr sehen wir ROT

Für die Mutigen unter Ihnen sind rote Haare diesen Frühling auf jeden Fall ein absolutes Muss. Mit seinen unterschiedlichen Nuancen und Schattierungen sind es 2016 vor allen Dingen die Kupfertöne, die hoch im Kurs stehen. Aber auch Mahagoni, als etwas dunklerer Rotton, wird uns 2016 als Frisurentrend begleiten. Wenn Sie sich also nicht davor scheuen aufzufallen, liegen Sie mit einem verführerischen, warmen Rot genau richtig.

Blonde Haare

Blond in allen Variationen

Ein Trend, der 2016 weiterhin aktuell ist, sind kühle, aschige Blondtöne. Von fast weißgrau bis hin zu einem leichten Silberschimmer – diese Farben sind von den Laufstegen nicht mehr weg zu denken. Aber auch caramel, eine Art honigblond, ist dieses Frühjahr eine wunderschöne Farbe, die Ihr Haar aussehen lässt, wie von der Sonne geküsst.

Welche Farbe passt zu mir?

Ob Ihnen nun eher die warmen oder kühlen Töne stehen, ob rot, blond, oder rosa? Das hängt von Ihrem Farbtyp ab. Im Internet finden Sie viele hilfreiche Tests, durch die Sie die perfekte Haarfarbe herausfinden können. Grundsätzlich kommt es darauf an, ob Sie ein Frühling-, Sommer-, Herbst- oder Wintertyp sind:

  • Frühling: helle Haut mit goldig-gelbem oder pfirsichfarbenem Schimmer, oft Sommersprossen, grüne oder blaue Augen und von Natur aus meist blonde Haare, z.T. auch dunklere oder rötliche Färbungen möglich. Zu Ihnen passen warme Farben, wie zum Beispiel das honigblond oder ein goldrot.
  • Sommer: rosige, helle Haut mit einem bläulichen Unterton, blaue, grüne oder z. T. braune Augen mit einem Grauschimmer und blonde bis brünette Haare. Ihnen stehen besonders die kühlen Blondtöne.
  • Herbst: helle Haut mit goldig-gelben Unterton mit einem Bronzeschimmer, oft Sommersprossen, alle Augenfarben sind möglich, von Natur aus braune Haare mit einem rötlichen Schimmer. Ihnen empfehlen wir die angesagten Kupfertöne.
  • Winter: sehr helle Haut, intensive Augenfarben und meist dunkelbraune bis schwarze Haare. Ihnen stehen intensive, satte Farben wie beispielsweise Mahagoni.


Bildquellen:

Bild 1: #75862342 | © BigLike Images - Fotolia.com
Bild 2: #84273771 | © deniskomarov - Fotolia.com


Frau mit MützeIm Winter sehnen sich unsere Haare nach Feuchtigkeit. Die trockene Heizungsluft, Schneeregen und wärmende Wollmützen verlangen ihnen einiges ab. Aber nicht nur das eigene Haar, sondern auch Extensions leiden unter diesen Bedingungen. Womit Sie sowohl Ihren Haaren und als auch Ihrer Haarverlängerung etwas Gutes tun können, erfahren Sie hier.



Eine hinreißende Flechtfrisur oder doch eher der verspielte Lockenkopf? Am Valentinstag muss die Frisur einfach perfekt sitzen. Egal ob Lang- oder Kurzhaarschnitt – hier finden Sie Anleitungen, Tipps und Tricks dazu, wie Sie Ihren Look mit der passenden Frisur noch aufregender gestalten können.

Geheimwaffe Extensions

Wenn Sie von Natur aus sehr feines Haar haben oder gerade einen angesagten Bob tragen, können Clip-In Extensions aus Echthaar Abhilfe schaffen, um den Liebsten am Valentinstag mit einem neuen Look zu überraschen. Dank der Clips können die Extensions mit ein wenig Übung zu Hause angebracht und jederzeit wieder entfernt werden. Im Gegensatz zu der Klebemethode laufen Sie bei ungeübter Handhabung nicht Gefahr Ihr Haar zu schädigen oder in einen teuren Friseurbesuch zu investieren. Echthaar-Extensions lassen sich prima stylen, bei Bedarf sogar färben, und können Ihnen dabei helfen Ihr Haar zu verdichten oder zu verlängern. So wird's gemacht:

 

Achtung: Bei Haarteilen aus Kunstfasern immer auf die Hitzebeständigkeit achten. Womit Sie nichts falsch machen können, sind unsere Clip-Ins aus Kanekalon.

Elegant hochgesteckt

Hochsteckfrisuren sind nicht nur elegant, sondern auch besonders praktisch - vor allem, wenn Sie sich bei Ihrem Date keine Gedanken um herumwirbelnde Haare beim Spaziergang oder störende Haare beim Essen machen wollen. Außerdem können Sie so den Blick auf Ihre freiliegenden Schultern, den aufregenden Rückenausschnitt oder das Dekolleté lenken. Egal ob geflochten, eingedreht oder gesteckt, Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Unser Tipp: Haarnadeln mit Glitzersteinen oder Blüten sorgen für einen Extra Wow-Effekt.

Schnell hochgesteckt – die einfache Hochsteckfrisur

 

Schnell eingewickelt – die praktische Frisur mit Haarband

 

Kunstvoll geflochten

Französisch, Fischgräte, Wasserfall oder Holländisch? Hört sich kompliziert an, ist es aber gar nicht. Bei den unterschiedlichen Flechttechniken kommt es auf ein bisschen Übung und Geduld an. Grundsätzlich gilt, wie auch bei den Hochsteckfrisuren, nicht verzweifeln und durchhalten. Und wenn Sie Hilfe brauchen, fragen Sie doch einfach Ihre beste Freundin. Zu zweit geht die romantische Frisur nicht nur schneller, sondern macht auch doppelt so viel Spaß. Letztendlich wird Ihre Mühe nämlich belohnt. Besonders, wenn Ihr Date rätselt: "Wie hat sie das bloß gemacht?"

Verlockend

Klassisch, aber immer wieder wirkungsvoll. Egal ob kleine Korkenzieherlocken oder voluminöse Wellen. Locken wirken unkompliziert, verspielt und wild. Aber auch ausgesprochen weiblich – also perfekt für ein romantisches Valentinstagsdate. Wenn Sie keine Naturlocken besitzen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihre gewünschte Lockenpracht erreichen. Das geht ganz ohne Hitze – über Nacht – oder mit Hilfsmitteln wie Lockenstab und Glätteisen. Dabei ganz wichtig: Hitzeschutz nicht vergessen! Wir Sie die sexy Victoria Secret Locken hinbekommen, verraten wir Ihnen hier.

Locken über Nacht


Also probieren Sie es einfach aus und genießen Sie Ihren Valentinstag mit einer romantischen Frisur!



Um schick gestylt zur Party zu gehen, muss natürlich auch die Frisur sitzen und den ganzen Abend überstehen. Dazu wird ordentlich geföhnt, heiß geglättet, toupiert und reichlich Haarspray sowie andere Styling Produkte verwendet – doch all das strapaziert nicht nur das eigene Haar, sondern auch die Extensions. Wie Ihre Extensions wieder schön und glänzend werden, möchten wir Ihnen mit unseren 3 Pflegetipps für strapaziertes Haar erläutern.

Tipp 1: Shampoo mit Kokosbetain oder pflegenden Ölen

Strapazierte Haare sollten mit Shampoo für trockenes Haar gewaschen werden, da diese besonders pflegende Substanzen enthalten. Eine davon ist beispielsweise Kokosbetain, das mit seinem pH-Wert zwischen 5 und 6 als besonders haut- und schleimhautverträglich gilt. Hergestellt wird diese Reinigungssubstanz aus den Fettsäuren von Kokosnüssen, wodurch sie nicht nur gut duftet, sondern die Haare auch mit wichtigen Fetten versorgt. Ebenso sind Shampoos mit Pflanzenölen zu empfehlen, da sich diese wie eine Schutzschicht um die Haare legen und sie besonders geschmeidig werden lassen. Möchten Sie ein Shampoo, das speziell für die Pflege von Extensions entwickelt wurde, dann sollten Sie bei angegriffenem Haar unser Cremeshampoo mit Arganöl und Perlglanz verwenden. Es ist silikon- und parabenfrei, sorgt für Geschmeidigkeit sowie Glanz und hat eine haarentwirrende Wirkung.

Tipp 2: Intensive Pflege für die Spitzen

Frau hat kaputte Haarspitzen

Da die Haarspitzen der älteste Teil der Haare sind, brauchen sie besondere Pflege. Am besten eignen sich dafür Intensivkuren oder spezielle Spitzenfluids, die mit ihren pflanzlichen Ölen den Spliss versiegeln und ein erneutes Aufspalten verhindern. Die Spitzenfluids haben zudem den Vorteil, die Haare zu glätten und weniger strohig wirken zu lassen. Wichtig bei der Anwendung ist, dass nur wenige Tropfen in die Enden einmassiert werden, da die Haare sonst schnell fettig wirken können. Wir empfehlen für Echthaar-Extensions unser marokanisches Argan-Öl, das die Schäden durch äußere Einflüsse optimal ausgleicht und die Haare wieder schön elastisch und weich macht. Zudem sollten Sie einmal wöchentlich unsere Haarkur Keraderm benutzen, die hohe Pflege- und Reparatureigenschaften besitzt und dadurch ideal für strapaziertes und zerstörtes Haar geeignet ist.

Tipp 3: Vorsicht, Hitze!

Dass zu heiße Föhnluft für die Haarstruktur schädlich ist, wissen mittlerweile die meisten – doch besonders bei bereits angegriffenen Haaren, müssen wir diesen Hinweis nochmal aufführen. Denn heiße Föhnluft trocknet das Haar verstärkt aus und kann somit zu Haarbruch führen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Extensions auf niedriger, maximal mittlerer Wärmeeinstellung föhnen, um die Haare nicht weiter zu schädigen. Achten Sie außerdem darauf, den Föhn mindestens 15 bis 20 cm vom Kopf fernzuhalten und kämmen Sie dabei immer von oben nach unten, damit die Schuppenschicht geschlossen wird und Sie einen schönen Glanz erhalten. Ein Hitzeschutzspray sorgt für zusätzlichen Schutz. 


Bild-Copyright:

© Nobilior - Fotolia.com


Silvester steht vor der Tür und in dieser Nacht soll selbstverständlich der gesamte Look stimmen: das Outfit, das Make-up und natürlich auch die Frisur. Wir zeigen Ihnen schicke Silvester-Frisuren für lange Haare zum Nachstylen, die die ganze Partynacht überstehen. So starten Sie glamourös ins neue Jahr!

Feiernde FrauenIhr Haar ist eher dünn und nur mittellang? Kein Problem! Mit Clip-In Extensions verleihen Sie Ihrem Haar für einen Abend nicht nur mehr Volumen, sondern auch Länge. Wählen Sie dazu einfach die passende Farbe in unserem Shop und lesen Sie sich die Anleitung zum Befestigen der Extensions durch. Sollten Sie bereits über eine dauerhafte Haarverlängerung verfügen, dann sind unsere aufgeführten Silvester-Frisuren ebenso für Sie zum Nachmachen geeignet wie für Frauen, die von Natur aus mit einer langen, vollen Haarpracht gesegnet sind.

Glamouröser Pferdeschwanz

Sie denken, ein Pferdeschwanz ist für Silvester zu langweilig? Nicht mit diesem glamourösen Zopf! Er wirkt besonders elegant durch das Volumen am Oberkopf und den perfekt geschwungenen Pferdeschwanz – zusammen mit einem glitzernden Paillettenkleid, werden Sie damit alle Blicke auf sich ziehen.

Anleitung:

  • Kneten Sie Volumenschaum ins feuchte Haar
  • Föhnen Sie Ihr Haar ohne Kämmen an
  • Ist das Haar angetrocknet, kämmen Sie es mit einem groben Kamm durch
  • Nun föhnen Sie es über eine große Rundbürste komplett trocken
  • Anschließend toupieren Sie Ihre Haare am Oberkopf und stylen sie mit einer weichen Bürste nach hinten – achten Sie darauf, dass das Volumen nicht nachlässt
  • Nehmen Sie die seitlichen Haarpartien hinzu und binden Sie einen hohen Pferdeschwanz – hierbei können Sie entscheiden, ob das Haargummi hinterher zu sehen sein darf oder ob Sie es lieber unter einer ausgelassenen Strähne verdecken möchten
  • Mithilfe eines Lockenstabs zaubern Sie den perfekten Schwung in Ihren Pferdeschwanz
  • Zum Schluss alles mit ausreichend Haarspray fixieren

 

Twisted Ponytail

Ein weiterer ausgefallener Pferdeschwanz ist der Twisted Ponytail. Bei diesem handelt es sich um einen eher strengen Look, bei dem die Haare zu einem straff sitzenden hohen Pferdeschwanz (High-Ponytail) gebunden werden. Den Pfiff erhält der High-Ponytail durch das Eindrehen des Zopfes. Die Haare werden in zwei Partien unterteilt und im Uhrzeigersinn eingedreht. Anschließend werden die gedrehten Strähnen gegen den Uhrzeigersinn gekreuzt und bis zu den Enden gewickelt. Dort werden Sie mit einem Haargummi befestigt.

Hingucker mit schickem Haarband

Diese trendige Frisur ist sowohl lässig als auch schick und besticht durch einen echten Hingucker: das Haarband. Das Haarband sollte natürlich passend zum Haar sowie zum Silvester-Outfit gewählt werden. Sehr elegant wirkt ein silber-schwarzes Haarband mit Pailletten und aufgesetzter Blume – dieses passt perfekt zu braunem Haar. Blondinen sollten eher zu goldenen, silbernen oder rosa Haarbändern greifen.

Anleitung:

  • Sprühen Sie einen Hitzeschutz ins trockene Haar und kneten Sie Volumenschaum hinein.
  • Locken sollen für mehr Volumen im Haar sorgen, nehmen Sie dazu eine eher schmale Haarsträhne und drehen Sie diese um einen Lockenstab bzw. Glätteisen. Lassen Sie diese anschließend wieder herausfallen und drehen Sie sie noch zwei Mal um den Finger – so entsteht eine schöne wellige Haarsträhne.
  • Diesen Vorgang wiederholen Sie für Ihr komplettes Haar.
  • Jetzt nehmen Sie Ihre Haare zur linken Seite zu einem tiefsitzenden lockeren Pferdeschwanz zusammen, wobei Sie den Pony aussparen – drehen Sie Ihre Haare ein paar Mal um die eigene Achse (links) und befestigen Sie den Zopf mit einem Haargummi.
  • Der Zopf soll nicht ordentlich aussehen, daher toupieren Sie nun die Haarlängen. Nehmen Sie den toupierten Pferdeschwanz und legen Sie ihn unordentlich um das Haargummi, sodass ein wuseliger Knäul entsteht. Befestigen Sie alles mit Bobby Pins. Es können einzelne Haarsträhnen auch gerne aus dem Knäul herausfallen.
  • Nehmen Sie nun Ihren ausgesparten Pony und legen Sie ihn in einer leichten Welle nach hinten, sodass er unter dem Knäul befestigt werden kann.
  • Alles mit ausreichend Haarspray fixieren und das Haarband über den Kopf ziehen. Das Highlight des Haarbandes sollte ebenfalls auf der linken Seite zu sehen sein und in der Stirn liegen. 


Bild-Copyright:
© chagin - Fotolia.com


Damit Haare glänzend und gesund bleiben, benötigen sie viel Pflege – das ist vor allem auch dann wichtig, wenn Sie sie mit Extensions verdichten oder verlängern möchten. Darum wird empfohlen, die Haare einmal wöchentlich mit einer Haarkur oder einer Haarmaske zu verwöhnen und wieder zu kräftigen. Doch muss es immer eine Haarkur aus der Drogerie sein? Nein, denn Sie können Haarmasken auch ganz leicht selber machen. Wie das funktioniert und welche Rezepte Sie ausprobieren sollten, verraten wir Ihnen hier.

Haarmaske bei trockenem oder krausem Haar

Frau mit HaarmaskeTrockenes und krauses Haar entsteht vor allem durch Heizungsluft oder im Sommer durch zu viel Sonneneinstrahlung. Da dieses anfälliger für Spliss und Haarbruch ist, sollten Sie es mit viel Feuchtigkeit versorgen. Eine Haarkur aus Joghurt und Ei sorgt für eine extra Portion Feuchtigkeit und lässt das Haar wieder geschmeidig werden.

Zutaten:

  • 150 g,  3,5% Naturjoghurt
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Jojobaöl
  • 1 Teelöffel Honig
  • 2 Tropfen Weizenkeimöl

Anwendung:

Nehmen Sie eine Keramikschüssel und schlagen Sie darin das Ei cremig. Nun geben Sie die restlichen Zutaten hinzu und verrühren diese mit einer Gabel zu einer Masse. Bevor Sie die Haarmaske im feuchten Haar verteilen, muss diese kurz in einer Mikrowelle erwärmt werden. Wichtig ist, dass die Maske lediglich warm und nicht heiß wird! Jetzt können Sie die Kur auf Ihre Haarlängen und Spitzen verteilen. Damit die Wirkung intensiviert wird und die Masse nicht antrocknet, sollten Sie nach dem Auftragen eine Plastikhaube aufsetzen und darüber ein warmes Handtuch wickeln. Nach 30 Minuten können Sie die selbstgemachte Haarmaske ausspülen. Ein mildes Shampoo entfernt die übriggebliebenen Reste. 

Haarmaske bei kraftlosem und feinem Haar

Sie haben feines Haar, das kraftlos herunterhängt? Dann sollten Sie eine Haarmaske selber machen, die mit Henna angereichert wird. Denn diese verbessert und stärkt Ihre Haarstruktur.

Zutaten:

  • 6 Esslöffel farbloses Henna
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel Mandelöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 200 ml Wasser

Anwendung:

Pressen Sie zunächst die Zitrone aus und stellen Sie den Saft beiseite. Nun nehmen Sie eine Schüssel, in der Sie Henna, Honig, Öl und den Spitzer Zitronensaft vermischen. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und verrühren Sie es anschließend mit der Mischung in der Schüssel zu einer homogenen Masse. Nach einer kurzen Abkühlzeit tragen Sie die Haarmaske Strähne für Strähne auf Ihr feuchtes Haar auf. Die Kur beginnt schnell zu bröckeln, wodurch das Auftragen etwas schwierig wird – das Ergebnis ist jedoch alle Mühe wert! Sobald alle Haare versorgt sind, ist es wichtig, dass die Masse nicht antrocknet. Daher sollten Sie eine Plastikhaube aufsetzen und darüber ein warmes Handtuch wickeln. Behalten Sie die Kur für eine Stunde im Haar und spülen Sie es hinterher gründlich aus. Letzte Spuren waschen Sie mit einem milden Shampoo aus dem Haar.

Haarmaske bei glanzlosem Haar

Ihr Haar wirkt stumpf und glanzlos? Dann sollten Sie eine Haarmaske mit Avocado und Zitrone verwenden. Diese bringt wieder Glanz ins Haar und versorgt es mit viel Feuchtigkeit und wichtigen Fettsäuren. Für die Anwendung dieser selbstgemachten Haarmaske sollte Ihr Haar feucht sein!

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 4 Tropfen Zitronensaft

Anwendung:

Schneiden Sie die Avocado zur Hälfte durch, entnehmen Sie das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel und geben Sie dieses in eine Schüssel. Nun pressen Sie die Zitrone aus und stellen den Saft beiseite. Pürieren Sie die Avocado zu einem sämigen Brei und geben Sie das Sonnenblumenöl sowie den Zitronensaft hinzu. Alle drei Zutaten werden verrührt und können anschließend auf die feuchten Haarsträhnen aufgetragen werden. Lassen Sie die Haarmaske ca. 15 Minuten einwirken und spülen Sie diese danach gründlich aus. Damit keine Reste im Haar zurückbleiben, sollten Sie es zusätzlich mit einem milden Shampoo waschen. Innerhalb weniger Minuten wird Ihr Haar durch diese Kur intensiv gepflegt, gewinnt an Geschmeidigkeit und ist sofort kämmbar.


© Alliance - Fotolia.com


Nach oben