Die besten Methoden für volles Haar

Frau mit vollem Haar

Sowohl Männer als auch Frauen wünschen sich volles Haar, doch nicht jedem ist dies vergönnt. Wer sich mit seinem feinen oder dünner werdenden Haar nicht zufrieden geben möchte, der sollte unsere nachfolgenden Tipps lesen!

Übersäuerung stoppen und Stress reduzieren

Wie immer spielen bei Haut- und Haarproblemen die Ernährung und Stress eine große Rolle. Wer zu viel Zucker, weißes Mehl sowie Alkohol, Nikotin und Kaffee konsumiert, der bringt den Säurehaushalt seines Körpers aus dem Gleichgewicht. Solch eine Übersäuerung kann eine Ursache für dünner werdendes Deckhaar sein und lässt sich nur durch das Einschränken dieser Lebensmittel oder das komplette Weglassen beheben. Neben der Ernährung kann gleichermaßen zu viel Stress zu Haarausfall führen. Daher sollten Sie Ihrer Kopfhaut etwas Ruhe gönnen und sich nicht nur gesund ernähren, sondern auch ausreichend schlafen und Stresssituationen vermeiden.

Die richtige Haarpflege

Wer volles Haar haben möchte, sollte großen Wert auf die richtige Haarpflege legen. Denn was viele nicht wissen, ist, dass die meisten Haarpflegeprodukte das Haar nur äußerlich zum Glänzen bringen und dadurch gesund wirken lassen. Doch auf lange Sicht können sie das Haar schädigen. Dafür sind vor allem Silikone und Parfüm verantwortlich – Sie sollten somit beim Kauf auf die Inhaltsstoffe achten und versuchen nur Produkte zu kaufen, die diese Bestandteile meiden oder nur geringfügig verwenden (Zusammensetzung: 1. Stelle Wasser, weiter hinten Parfüm und Silikone).

Schonendes Styling

Neben den richtigen Produkten sollten Sie Ihre Haare außerdem schonend trocknen und stylen. Da nasse Haare die Haarwurzeln stressen, ist es wichtig, nur mit trockenen Haaren das Haus zu verlassen oder sie durch eine Mütze zu schützen. Ebenso sollten Sie stets auf niedriger Stufe föhnen und einen Abstand von mindestens 30 cm zur Kopfhaut einhalten. Verwenden Sie vor dem Föhnen Hitzeschutzspray und bürsten Sie es erst, wenn es trocken ist. Dadurch verhindern Sie das Abbrechen und Herausreißen der Haare im nassen Zustand.

Hausmittel für volles Haar

Volles Haar kann auch durch verschiedene Hausmittel wie Bier, Silizium und Kräuter erzielt werden. Die Bierdusche ist beispielsweise ein beliebtes Mittel, um die Haare zu kräftigen und die Kopfhaut vor dem Austrocknen zu schützen. Dabei muss das Bier etwa eine halbe Stunde einwirken und anschließend gründlich ausgewaschen werden. Ebenso können Kräuter wie Kamille, Brennnessel, Birke oder Arnika zur Haarwäsche verwendet werden, da diese ebenfalls eine kräftigende und stärkende Wirkung besitzen. Wichtig ist, dass die Kräuter vor der Anwendung abgekocht und dann sehr langsam ins Haar einmassiert werden. Neben diesen genannten Hausmitteln hat sich auch die Einnahme von Silizium als vielversprechend erwiesen. Forscher aus der Universität Hamburg-Eppendorf fanden heraus, dass Silizium nachweislich zu dickerem Haar führt, sofern es täglich ein halbes Jahr lang eingenommen wird. Neben Siliziumgel kann die Einnahme ebenso durch Kieselsäure erfolgen.

Hausmittel für volles Haar

Die 5 Minuten-Lösung: Clip-In Extensions

Sie möchten eine Lösung, die in wenigen Minuten zu vollem Haar führt? Dann sind Clip-In Extensions ideal geeignet, denn Sie sind in kurzer Zeit im Haar befestigt und zaubern direkt Volumen. Wie Sie solche Extensions im Haar anbringen, zeigt Ihnen das nachfolgende Video:


Bild: © millaf - Fotolia.com

5€
Anmelden und 5€ Gutschein erhalten

Erfahren Sie als Erste/r von unseren neuesten Angeboten und Aktionen. Erhalten Sie kostenlose Rabattgutscheine noch vor allen Anderen.

Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum. Mindestbestellwert 50€.

© Copyright 2017 LCP Handels GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben

Nach oben