Haarteile aus Kunsthaar: Welche Varianten gibt es?

Haarteile aus Kunsthaar werden meist für einmalige Events wie Hochsteckfrisuren zur Hochzeit oder lange Zöpfe für den Discobesuch verwendet. Es gibt sie als Clip-Ins, versehen mit einer Wellenreiter Haarklammer, als Haargummi oder mit einem Gummiband befestigt – auch Flip-In Extensions genannt. Sie werden in allen möglichen Haararten und Längen angeboten: Ob glatt oder gelockt, ob kurz oder lang oder als fertiger Zopf oder Dutt. Wir möchten Ihnen nachfolgend zwei Varianten an Haarteilen vorstellen.

Flip-In Extensions – perfekt für das offene Haar

Flip-In Extensions sind Haartressen, die ca. 28cm breit sind und nur durch einen Nylonfaden am Kopf befestigt werden. Den Nylonfaden können Sie individuell an Ihre Kopfgröße anpassen, da er nur an einer Seite der Haartresse angebracht ist. Dafür ziehen Sie den losen Faden durch die vorgesehene Öse, sodass ein runder Kreis zum Haarteil entsteht. Nun legen Sie das Haarteil so über den Kopf, dass der Nylonfaden recht weit vorne auf dem Scheitel liegt. Ziehen Sie an dem Faden bis die Haartresse eng am Kopf abschließt und binden Sie einen Knoten. Nun können Sie Ihre Haare entsprechend des angepassten Haarteils abstecken und die Flip-In Extensions über den Kopf legen. Das abgesteckte Eigenhaar wird über die Haartresse drapiert, wodurch das Kunsthaar mit dem Echthaar verschmilzt. In nur wenigen Minuten erhalten Sie so eine Haarverdichtung und/oder eine Haarverlängerung. Möchten Sie, dass es noch schneller geht? Dann können Sie das Deckhaar auch ohne vorheriges Abstecken über die Haartresse legen. Dafür müssen Sie es nur vorsichtig unterhalb des Nylonfadens herausziehen. Ein Video zeigt, wie Sie die Flip-In Extensions professionell am Kopf befestigen:

Clip-In Ponys – der Pony für einen Tag

Ein Pony verändert das Aussehen ungemein und es dauert lange bis dieser die vorherige Länge wieder erreicht hat. Daher wagen nur wenige diesen Schritt beim Frisör. Wer dennoch testen möchte, wie er mit einem Pony aussieht oder diesen nur für einen Abend tragen möchte, für den bieten sich Clip-In Ponys an. Hierbei ist es besonders wichtig, dass die Farbe des Ponys dem Eigenhaar entspricht und dass es sich um Kanekalon Kunsthaar handelt. Denn anders als bei Haarteilen zum Verdichten und Verlängern, wird der Pony nicht durch Deckhaar kaschiert, sodass eine falsche Farbe oder unecht wirkendes Haar auffallen würden. Das nachfolgende Video zeigt ab ca. 3:50 Min wie ein Clip-In Pony (aus Echthaar) ins Eigenhaar eingeklippt wird. Echthaar bietet den großen Vorteil, dass es in der passenden Haarfarbe getönt werden kann und somit nicht mehr vom Eigenhaar zu unterscheiden ist.

Nach oben