Haarverlängerung mit Kunsthaar

Lange, volle Haare sind der Traum vieler Frauen, denn sie stehen für Weiblichkeit und Sinnlichkeit. Doch nicht jede Frau besitzt eine solche Haarpracht. Wer sich den Wunsch einer wallenden Mähne erfüllen, dafür aber nicht beim Frisör tief in die Tasche greifen möchte, für den bietet sich eine Kunsthaar-Haarverlängerung an. Kunsthaare stellen eine günstige Alternative zu Echthaar dar und können dank der Clip-In-Technik jederzeit angebracht und wieder abgenommen werden.

Kunsthaar vs. Echthaar

Die größten Unterschiede zwischen Kunst- und Echthaar liegen im Preis, der Haltbarkeit sowie in der Veränderbarkeit. Allerdings ist bei Kunsthaar zwischen zwei Arten zu unterscheiden. Zum einen gibt es günstiges Kunsthaar, das einen stärkeren Glanz aufweist und zudem weder geföhnt noch gewaschen werden kann. Bei Kanekalon Fiber Haar handelt es sich ebenfalls um Synthetikhaar, das jedoch hochwertiger ist. Dieses sieht dem Echthaar sehr ähnlich und kann sowohl geföhnt, gelockt als auch gewaschen werden. Egal ob Kunsthaar oder Kanekalon Fiber Haar – beide haben den Nachteil, dass sie nicht wie Echthaar gefärbt oder getönt werden können und weniger haltbar sind.

 

Kunsthaar vs. Echthaar

 

Für wen eignet sich eine Kunsthaar-Haarverlängerung?

Eine Kunsthaar-Haarverlängerung eignet sich prinzipiell für alle, die wenig Geld für eine Haarverlängerung ausgeben oder diese nur für einen bestimmten Anlass haben möchten. Es gibt zum Beispiel viele Bräute, die zu ihrer Hochzeit eine Frisur auswählen, die mit ihrem Eigenhaar nicht umsetzbar ist. Besonders für sie stellen Kunsthaare eine tolle Alternative zu Echthaar dar, denn sie erhalten dadurch zum einen mehr Volumen und zum anderen längeres Haar, das für die Frisur nötig ist. Viele Frisöre arbeiten in Hochsteckfrisuren auch nur mit Haarteilen aus Kunsthaar, die dann bereits Teil der Frisur sind. Andere verwenden Kanekalon Fiber Haar, um mit diesem die Frisur zu kreieren.

Ein anderer Grund für Kunsthaare kann auch die Abneigung zu Echthaar sein. Manche Frauen mögen die Vorstellung einfach nicht, dass sie Haare einer anderen Frau tragen würden. 

Nach oben