Haarverlängerungen: Methoden im Überblick

Wenn Sie sich gerade mit dem Gedanken einer Haarverlängerung beschäftigen, dann dürften Sie bereits auf die unterschiedlichen Methoden aufmerksam geworden sein. Grundsätzlich ist der Traum von langem oder vollem Haar mit verschiedenen Methoden der Haarverlängerung machbar. Welche am besten zu den eigenen Wünschen passt, lässt sich schnell herausfinden. Grundsätzlich wird zwischen der temporären und dauerhaften Haarverlängerung unterschieden. Ebenso kann für eine Haarverlängerung Echthaar oder Kunsthaar genutzt werden. Alle Methoden werden hier vorgestellt und miteinander verglichen.

Haarverlängerung temporär oder dauerhaft

Langes Haar

Ein wichtiges Kriterium für die Wahl der richtigen Methode zur Haarverlängerung ist die Frage, ob diese dauerhaft oder nur gelegentlich genutzt werden soll. Wenn Sie nur zu speziellen Anlässen eine längere oder vollere Haarpracht tragen möchten, dann empfehlen sich Clip Ins. Sie werden, wie der Name schon sagt, im Haar mit einem Clip befestigt. Das hat den Vorteil, dass sich die Clip Ins relativ einfach und schnell einsetzten und auch wieder entnehmen lassen. Für einen besonderen Anlass werden die Clip Ins einfach morgens vor dem Frisieren in das Haar geklemmt. Am Abend vor dem Zubettgehen sind sie dann vergleichsweise einfach wieder zu entfernen. Clip Ins lassen sich mit der richtigen Pflege auch längerfristig nutzen.

Eine andere Form der Haarverlängerung sind Tape Ins. Sie sind dann sinnvoll, wenn Sie dauerhaft längeres oder volleres Haar haben möchten und dazu Extensions nutzen wollen. Tape Ins werden in das Eigenhaar geklebt und verbleiben dort für einen längeren Zeitraum. Sie lassen sich mit einer entsprechenden Pflege über Monate hinweg tragen und verlängern das eigene Haar je nach Machart spürbar. Ebenso ist es mit Tape Ins möglich, das eigene Haar zu verdichten, wenn es zu dünn ausfällt oder im Alter lichter wird. Bei den Tape Ins ist eine Klebestelle vorhanden, die mit dem eigenen Haar verbunden wird – dadurch haften die Extensions am Eigenhaar und fügen sich natürlich in die Frisur ein.

Zur Haarverlängerung Echthaar oder Kunsthaar verwenden

Eine weitere grundlegende Frage ist die, ob Sie Kunsthaar oder Echthaar für Ihre Haarverlängerung nutzen wollen. Kunsthaar ist oft günstiger und wird daher sehr häufig verwendet. Für eine einmalige oder gelegentliche Verlängerung der eigenen Haare ist Kunsthaar durchaus eine Möglichkeit, denn hier steht der Preis für die Anschaffung häufig im Vordergrund. Allerdings sollten Sie dabei bedenken, dass Kunsthaar sich nicht verändern lässt. Die Farbgebung beim Kauf kann nicht durch das Färben oder Tönen beeinflusst werden, denn Kunsthaar nimmt die Farbpigmente nicht an.

Etwas umständlicher fällt auch das Styling der Haare aus. Kunsthaar kann bei sehr großer Hitze, wie sie zum Beispiel von einem Glätteisen oder einem Föhn ausgehen kann, geschädigt werden.

Wer seine Extensions wie das Eigenhaar ganz flexibel stylen möchte, der sollte für eine Haarverlängerung Echthaar wählen. Es kann mit Lockenstab, Glätteisen oder Föhn in Form gebracht werden. Dabei sollten die Klebestellen der Extensions allerdings nicht mit der Hitzequelle in Berührung kommen. Auch das Färben ist bei Echthaar möglich.


Foto:
©edwardderule – Fotolia

Nach oben