Haarmasken selber machen: 3 schnelle Rezepte

Frau mit HaarkurDas Geheimnis schöner Haare ist eine ausgewogene und umfassende Pflege. Das gilt sowohl für die natürliche Haarpracht als auch für Extensions. Doch günstige Pflegeprodukte enthalten leider oft Stoffe, die das Haar belasten oder Allergien hervorrufen, hochwertige Kuren, Masken und Co. sind dahingegen häufig sehr kostspielig. Sie wollen genau wissen, womit Sie Ihre Haare pflegen und gegebenenfalls Kosten sparen? Dann sollten Sie sich die folgenden drei Rezepte für selbstgemachte Haarmasken unbedingt genauer ansehen.

Wunderheiler aus dem Gewürzschrank: Olivenöl

Olivenöl schmeckt nicht nur herrlich in Salaten und zu Pasta, sondern ist auch ein echter Pflegehit für geschädigtes Haar. Mit Olivenöl können Sie trockenes, sprödes und strapaziertes Haar intensiv pflegen – auch ohne synthetische Inhaltsstoffe. In Kombination mit Ei und wenigen anderen Zutaten entsteht eine wahre Energiebombe für Ihre Haare und Ihre Extensions. Und so geht’s:

Vermengen Sie ein Ei mit etwa 3 Esslöffeln Olivenöl. Fügen Sie anschließend 1 bis 2 Esslöffel Honig und den Saft einer Zitrone hinzu. Verrühren Sie die Zutaten mit einer Gabel bis eine homogene Masse entsteht. Diese tragen Sie anschließend auf die Haarspitzen oder das gesamte Haar auf. Noch besser wird das Ergebnis, wenn Sie die selbstgemachte Kur Strähne für Strähne auftragen und einmassieren. Auswaschen sollten Sie das Haar nach etwa 15 Minuten mit lauwarmem Wasser. Falls Sie keine Zitrone im Haus haben, können Sie diese übrigens auch durch einige Löffel Naturjoghurt ersetzen.

Die Avocado: Ein pflegender Leckerbissen

AvocadosEin wahrer Allrounder für selbstgemachte Haarmasken ist die Avocado. Mit ihrem hohen Anteil an natürlichen Fetten pflegt die grüne Frucht vor allem trockenes Haar intensiv. Ein weiterer Vorteil: Sie können bei der Zubereitung ein bisschen von der wohlschmeckenden Avocado naschen.

Und so funktioniert es: Zerdrücken Sie das Fruchtfleisch einer weichen Avocado und fügen Sie 2 Esslöffel Sonnenblumenöl und etwas Zitronensaft hinzu. Verrühren Sie alles zu einer cremigen Masse und tragen Sie diese auf das leicht angefeuchtete Haar auf. Dieses können Sie anschließend mit einem Handtuch oder etwas Frischhaltefolie abdecken. Nach 15 Minuten Einwirkzeit können Sie die natürliche Pflegemaske abspülen und sich über das Ergebnis freuen.

Bananen-Honig-Kur mit Vitamin E

Haar, das unter starker Sonneneinstrahlung oder anderen Umwelteinflüssen leidet, können Sie mit einer Maske aus Bananen, Honig und Vitamin E zu neuem Glanz verhelfen. Nehmen Sie dazu, je nach Haarlänge, ein bis zwei reife Bananen und zerdrücken Sie diese mit einer Gabel bis ein geschmeidiger Brei entsteht. Anschließend schneiden Sie drei Vitamin E Kapseln auf und geben Sie den Inhalt zur Masse. Rühren Sie einen Esslöffel Honig ein und verteilen Sie die selbstgemachte Kur auf dem gewaschenen Haar. Massieren Sie die Bananen-Honig-Masse gut ein und bedecken Sie Ihr Haar anschließend mit einer Plastikhaube oder einem Handtuch. Das Abdecken verstärkt die Wirkung und schützt vor Verschmutzungen. Nach etwa 20 Minuten Einwirkzeit sollten Sie Ihr Haar gut waschen.


Bildquellen:
Bild 1: 42133408 © RioPatuca Images - Fotolia.com
Bild 2: 79978154 © nata_vkusidey - Fotolia.com

5€
Anmelden und 5€ Gutschein erhalten

Erfahren Sie als Erste/r von unseren neuesten Angeboten und Aktionen. Erhalten Sie kostenlose Rabattgutscheine noch vor allen Anderen.

Sie können den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum. Mindestbestellwert 50€.

© Copyright 2017 LCP Handels GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben

Nach oben