• Preis

Hilfsmittel / Zubehör Zangen

Geheimwaffe: Extensions Zange

Extensions gekonnt in die Haare zu integrieren, sodass sie mit dem Naturhaar verschmelzen, stellt keine leichte Aufgabe dar. Häufig sind die Verbindungen unschön sichtbar oder stehen unter dem Eigenhaar ab. Mit Hilfe von speziellen Zangen ist das Problem der unschönen Übergangsstellen gelöst. Durch die einfache und komplikationslose Handhabung ist die Extensions Zange für jeden geeignet, der seinen Style mit einer Haarverlängerung langanhaltend verändern oder aufpeppen möchte.

Befestigung von Bonding Strähnen - leicht gemacht mit der Extensions Zange

Das wohl einfachste Werkzeug, um die Extensions am Kopf zu befestigen, ist die Microring beziehungsweise Bonding Zange. Lediglich durch eine einfache Pressbewegung verbinden sich die Microringe aus Keratin am Ende der Extensions auf schonende Weise mit den Strähnen des Echhaares. Die Methode ermöglicht eine lange Haltbarkeit der Extensions. Bei richtiger Pflege und sorgfältiger Behandlung halten die Extensions bis zu einem Jahr. Darüber hinaus sorgen Extensions Zangen nicht nur für eine dauerhafte Verbindung der Tressen mit dem Eigenhaar. Mit Hilfe von diesen Zangen lassen sich Extension auf schonende Weise lösen, sodass das Eigenhaar keine Schäden erleidet.

Tape In Zangen

Neben dem Bonding Verfahren gibt es als relativ dauerhafte Haarverlängerung das Tape In Verfahren. Dies erfordert Klebestreifen zur Befestigung der Extensions am Eigenhaar. Eine Zange ist – im Gegensatz zum Bonding Verfahren – nicht zwingend notwendig. Das passende Werkzeug erleichtert die Arbeit jedoch ungemein. So ist es möglich, mit Hilfe einer Presszange gezielten Druck auf die Tapes auszulösen, sodass sie sich dauerhaft mit dem Eigenhaar verbinden.

Nach oben